Udo Wachtveitl

Eine Geschichte der Welt in 9 Gitarren.

Lesung

Sa 28.Okt17  19:00 Uhr
Großer Saal | Tischbestuhlung Platzwahl frei | Abendkasse: 18:00 Uhr




Tickets: 24,00 €
Ab 4 Personen bieten wir die Reservierung von Tischen unter 089/666 722 153 an. Der Tisch muss bis 30 Minuten vor der Veranstaltung besetzt werden.

 

Eine Geschichte der Welt in 9 Gitarren.

Eine Lesung mit Musik.

Von Érik Orsenna und Thierry Arnoult

© der französischen Ausgabe: Editions Fayard, 2004

© der deutschen Ausgabe: C.H.Beck Verlag

Deutsche Übersetzung von Holger Fock und Sabine Müller

Textbearbeitung für die Bühne: Ole Schultheis

Erzähler: Udo Wachtveitl

Gitarren-Musik: Christian Gruber und Peter Maklar

Ein junger Mann erbt eine alte, wertvolle Gitarre. Da er das Instrument nicht spielen kann, möchte er es dem Gitarrenbauer zurückgeben. Dieser rät ihm jedoch, Unterricht zu nehmen und die Gitarre beim Schlafen neben sich zu legen. Sie werde sich dann in seine Träume mischen. Und so träumt der junge Mann von berühmten Gitarristen und dem Einfluss der Musik auf die Weltgeschichte. In neun Episoden erzählen Érik Orsenna und Thierry Arnoult in einer poetischen Mischung aus Realität und Fantasie, mit einfühlsamem Witz und großer Kennerschaft, die Geschichte der Gitarrenmusik von den Pharaonen, über die Inka in Peru, die Bemühungen des Sonnenkönigs Ludwig XIV., das Gitarrenspiel zu erlernen, bis zu den modernen Virtuosen Django Reinhardt und Jimi Hendrix.

Udo Wachtveitl ist einer der beliebtesten deutschen Schauspieler, Synchron- und Rundfunksprecher. Bekannt ist er vor allem als „Franz Leitmayr“, Teil des Münchner Ermittlerduos Batic und Leitmayr der ARD-Krimireihe „Tatort“.

Christian Gruber und Peter Maklar sind seit 30 Jahren engagierte und ide­al­is­tis­che Botschafter der klas­sis­chen Gitarre. Die Weltklasse-Virtuosen verza­ubern nicht nur den inti­men Ken­ner der Sait­en­lit­er­atur, son­dern auch immer wieder die Neulinge der klas­sis­chen Gitar­ren­musik, die zum ersten Mal zwölf Saiten in vol­len­de­ter Har­monie und orches­traler Klangfülle erleben.

Foto: Saskia Pavek

Zurück